Focus: Top-Werber und Preis-Promotion

Focus: Top-Preiswerber

  • Spar und Lidl auf dem Treppchen
  • Lidl mit starkem Zuwachs
  • Merkur und Billa setzen weniger auf Preiswerbung

Rewe hat weiter die Nase vorne. Laut einer neuen Focus-Untersuchung generieren die Wiener Neudorfer auch in den ersten neun Monaten 2018 bei der Preiswerbung den größten Werbewert. Auf insgesamt 93,11 Millionen Euro kommen die Preis-Promotionaktivitäten von Adeg, Billa, Merkur, Penny und Bipa. Dabei misst Focus den Auftritt in sämtlichen Zeitungsinseraten, Flugblättern sowie Präsenz in TV und Radio. Insgesamt steht bei der Rewe ein leichtes Minus zur Vorjahresperiode von 0,9 Prozent zu Buche. Hintergrund: Das Team um den neuen Vorstand Marcel Haraszti schraubt die Aggressivität in der Preiswerbung leicht zurück. Besonders auffällig: Merkur kommt auf einen Werbewert von 20,27 Millionen Euro (Minus 9,6 Prozent), Billa auf 36,97 Millionen (Minus 5,8 Prozent).

Platz zwei im Gesamtranking gibt es für die Spar: Die Tanne kommt mit der Gruppe auf 80,83 Millionen Euro. Auch bei den Salzburgern wird an der Preiswürdigkeit gearbeitet. Die Vergleichszahl 2017 weist noch 81,46 Millionen Euro aus.

Mehr Preis-Promotions, mehr Werbe-Power gibt es dagegen im Diskont. Lidl kommt mit einem Plus von 13,9 Prozent auf 51,35 Millionen Euro auf Rang drei. Hofer legt um 3,4 Prozent zu und landet mit 39,18 Millionen Euro knapp neben dem Treppchen. Auch für Rewes Diskont-Schiene zeichnet sich übrigens ein Schub nach oben ab: Die Flotte von Ralf Teschmit und Brigitte Brunner schreibt ein Plus von 17,3 Prozent auf 24,39 Millionen Euro Werbewert.
Ebenfalls im Aufwind: Müller. Die Drogerie-Kette kommt in den ersten drei Quartalen 2018 auf einen Werbewert von 7,39 Millionen Euro. Ein Plus von 3,5 Prozent.

H. Schneeweiß, G. Schuhmayer