1. Dr. Gerhard Drexel, 2. KR Julius Kiennast, 2. Mag. Jürgen Sutterlüty, 4. Christof Kastner, 5. KR Leopold Wedl, 6. Mag. Julius Kiennast

REGAL Studie: Industrie-Manager wählten die prominentesten Handelsmanager im Auftrag von REGAL

Wer sind die Handels-Promis?

  • Drexel gewinnt mit 93 Prozent
  • KR Kiennast und Sutterlüty auf dem 2. Platz
  • Hofer-Chef Helm und Mag. Neumayer weit vorne

Wer sind die bekanntesten Handelsmanager des Landes. REGAL machte dazu eine Exklusiv-Studie. 70 Industriemanager wurden befragt. Die Ergebnisse sind teils sehr überraschend.
Sieger und bekanntester LEH-Manager Österreichs ist Spar-Präsident Dr. Gerhard Drexel. Sein Bekanntheitsgrad beträgt sage und schreibe 93 Prozent. Drexel hatte in den letzten Jahren sowohl in der Tagespresse als auch in Fachmedien sehr viel Publicity und wurde von den PR-Strategen gut in Szene gesetzt. Nicht nur Spar-Projekte, auch allgemeine Themen wie TTIP wurden öffentlichkeitswirksam in den Medien gespielt.
An zweiter Stelle rangieren in dieser brandaktuellen REGAL/Makam-Research Studie vom Jänner 2018 KR Julius Kiennast und Mag. Jürgen Sutterlüty mit jeweils 90 Prozent. Kiennast kommt aus einem traditionellen Handelshaus, das weit in frühere Jahrhunderte zurückreicht und erreichte schon in einer Vorgängerstudie aus dem Jahr 2006 einen Spitzenwert. Mag. Jürgen Sutterlüty, mittlerweile zu 25 Prozent bei Rewe, schneidet auch aufgrund der gleichnamigen Märkte besonders gut ab.

Kastner/Wedl. Eine Punktlandung gelang auch Christof Kastner. Mit 84 Prozent Bekanntheit ist der Chef des Zwettler Handelshauses schon auf den vierten Platz vorgestoßen. Nur unweit dahinter liegen die Markant-Kollegen KR Leopold Wedl und Mag. Julius Kiennast. Sie alle waren in der B2B und B2C-Kommunikation überdurchschnittlich erfolgreich.

Hofers PR wirkt?! Überraschend gut hat Hofer-Chef Dr. Günter Helm abgeschnitten. Souverän gelang dem von der „Promi“-Agentur Change Communications – der PR-Profi Wolfgang Rosam steuert hier seit Jahren die Öffentlichkeitsarbeit– der Sprung unter die Top 10, was auch bemerkenswert ist, da Diskonter früher die Öffentlichkeit extrem gemieden haben. Die Zeiten haben sich aufgrund von von Internet und Smartphone wesentlich geändert.

Rewe stark. An 8. Stelle rangiert mit Robert Nagele der bestplatzierte Rewe-Manager, was allerdings damit zusammenhängt, dass die Öffentlichkeitsarbeit in den letzten zehn Jahren sehr stark auf den kürzlich abgetretenen Rewe-Chef Frank Hensel aufgebaut war. Dafür konnte Rewe gleich eine Reihe von Managern, vor allem auch Einkäufer bzw. seit Jahren in der Zentrale verwurzelte Manager, in das vordere Mittelfeld der Wertung schieben: Mag. Josef Siess, Alfred Propst, Mag. Erich Riegler und Herbert Fleischhacker.

Die „besten“ Damen. Die Managerin mit dem höchsten Bekanntheitsgrad ist Merkur-Chefin Mag. Kerstin Neumayer. 67 Prozent aller Industriemanager kennen sie zumindest dem Namen nach. Das bedeutet insgesamt Rang 9. Zweitbeste Managerin wurde Mag. Martina Hörmer. Sie kennen 59 Prozent der Branche.
Bei Spar sind die Vorstände Mag. Fritz Poppmeier und Hans K. Reisch im Mittelfeld platziert. Unter den Regionaldirektoren haben Mag. Alois Huber (47 %) und Mag. Christoph Holzer (37 %) die größte Popularität – sie leiten aber auch die größten Zentralen in St. Pölten (Großraum Wien) und Graz. Interspar-Chef Kaser ist hinter den Vorständen Drexel und Staudinger der am drittbesten platzierte Sparianer.

„Unbekannte“ können nichts bewirken. Dass einige aus Deutschland stammende Manager in der „Awareness“ noch nicht zur Höchstform aufgelaufen sind, hängt oft mit der kurzen Tätigkeitsdauer in Österreich zusammen, oder auch mit dem Umstand, dass man Manager PR-strategisch bewusst gar nicht so sehr in den Mittelpunkt stellen möchte. Allerdings stellen die Literatur und Studien schon deutlich fest: Je bekannter Top-Manager sind, desto größer wird die Chance, dass wichtige Botschaften für Unternehmen auch transportiert werden können. Anders formuliert: Ein unbekannter Manager, der nie in einer Tageszeitung auftaucht, kann für sein Unternehmen keine Abstrahleffekte – weder positiv noch negativ – erzeugen. Etwas überraschend konnte sich mit Peter Paul Mölk (61 %!) einer der drei relativ neuen MPreis-Chefs schon unter die Top 15 des Rankings schieben. Der Mölk-Express ist eben bekannt in Österreichs Fachwelt.

Gregor Schuhmayer

Ranking der Handelsmanager laut Makam Research im Auftrag von REGAL

Bekanntheit HandelsmanagerBasis 70 Befragte
1.Dr. Gerhard Drexel6593%
2.KR Julius Kiennast6390%
2.Mag. Jürgen Sutterlüty6390%
4.Christof Kastner5984%
5.KR Leopold Wedl5680%
6.Mag. Julius Kiennast5579%
7.Dr. Günther Helm4970%
8.Robert Nagele4869%
9.Mag. Kerstin Neumayer4767%
10.Mag. Rudolf Staudinger4666%
11.Mag. Josef Siess4564%
12.Alfred Propst4463%
13.Peter Paul Mölk4361%
14.Mag. Markus Kaser4260%
15.Mag. Martina Hörmer4159%
16.Mag. Erich Riegler4057%
17.Mag. Fritz Poppmeier3956%
18.Herbert Fleischhacker3753%
19.Hans K. Reisch3651%
19.Thomas Schrenk3651%
21.Johannes Holzleitner3347%
21.Marcel Haraszti3347%
21.Mag. Alois Huber3347%
24.Udo Kaubek3246%
25.Mag. Robert Schaumburger3144%
26.Mag. Alexandra Draxler-Zima2941%
27.Thomas Zechner2840%
27.Dkfm. Andreas Haider2840%
29.Mag. Christoph Holzer2637%
29.Ing. Arno Wohlfahrter2637%
31.Dipl.-Betriebswirt Harald Bauer2536%
32.DI FH Manuel Hofer2434%
33.Ralf Teschmit2231%
34.Mag. Martin Engelmann2029%
34.Mag. Christian Schug2029%
36.Harald Mießner1116%
37.Christoph Matschke913%
38.Jakob Leitner811%
38.Mareike Nossol811%
40.Dr. Christof Rissbacher710%
keiner davon11%

Studie

Methode: telefonische CATI B2B-Befragung; reine Zufallsauswahl
Zielpersonen: Personen aus der Lebensmittelindustrie
Stichprobengröße: 70 Interviews
Befragungsgebiet: gesamtes Bundesgebiet
Institut: Makam Research
Studienleiter: Christian Dominko
Befragungszeitraum: 25.1.2018 bis 30.1.2018