INDUSTRIE

Felix Austria sichert Standort Mattersburg ab

Zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Felix Austria (Umsatz: rund 71 Millionen Euro, Mitarbeiter: 200) wurde am Standort im burgenländischen Mattersburg ein umfassendes Investitionsprogramm gestartet.

In diesem Zusammenhang werden mehrere Millionen Euro in moderne Technologie, kosteneffiziente Produktion und nachhaltige Energieversorgung investiert. Diese Maßnahme ist ein klares Zeichnen in die Standortsicherung und nachhaltiges Wachstum für die Zukunft von Felix Austria. Im Zuge der Neuaufstellung der Produktionsarchitektur wurde die Gurkerlproduktion zu einer Schwesterfirma nahe Znaim verlagert. „Wobei die Gurkerl nach wie vor von österreichischen Vertragsbauern kommen und nach altbewährter Felix Rezeptur in hoher Qualität und mit bestem Geschmack produziert werden“, sagt Felix Austria Marketingleiter Mag. (FH) Gulliver Wagner zu REGAL

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×