Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

HANDEL

Tschechien: Zentren öffneten

In Tschechien öffneten diese Woche die Einkaufszentren. Ausgenommen sind Gastro-Einrichtungen. Die Außengärten der Restaurants werden jedoch in Betrieb genommen.

Auch Dienstleistungen wie Friseur, Maniküre und Pediküre sind wieder in Betrieb. Es ist jetzt möglich, vor dem Kauf Kleidung im Laden anzuprobieren, die dann 24 Stunden auf die Seite gelegt werden muss. „Die nach wie vor günstige epidemiologische Situation ermöglicht es uns, die ergriffenen Maßnahmen weiter abzubauen und dabei die einfachen und praktikablen Grundprinzipien der Hygiene einzuhalten. Es ist jedoch immer noch klar, dass das Virus hier unter uns ist. Daher ist es wichtig, grundlegende Hygienemaßnahmen wie das Tragen von Masken, Händehygiene und Abstand halten zu befolgen", sagt Gesundheitsminister Adam Vojtěch.

Unter den Zentren, die geöffnet haben, sind Freeport (REGAL berichtete), Centrum Eden Prague, Futurum Hradec Králové, Velký špalíček Brno, Aupark Hradec Králové, Atrim Palác Pardubice.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×