Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

STUDIEN

Ernährungstrends: Zuckerreduziert hoch im Kurs

Die Top Ernährungsdiäten sind laut Marketagent: Low Carb, zuckerfrei, Intervall-Fasten und Superfoods.

In einer Online-Studie von Marketagent wurden über 500 Personen zu ihren Essgewohnheiten gefragt, um die Ernährungstrends 2020 herauszufinden. Neben alten Klassikern wie Low Carb, Superfoods und basischer Ernährung sind heuer auch die 16:8 Ernährung, Keto und Insekten unter den Trends. Vor allem Frauen interessieren sich für die Ernährungstrends, wobei im Ranking zu den Top drei zählen: die Einbindung von Superfoods, Clean Eating, also eine Ernährung, die auf der Zubereitung von frischen, naturbelassenen (unverarbeiteten) Lebensmitteln ohne Zusatzstoffe basiert, sowie die 16:8 Methode - das Essen/ Trinken (Wasser, ungezuckerten Tee/schwarzen Kaffee ausgenommen) wird auf ein Zeitintervall von 8 Stunden täglich, danach folgt eine 16-stündige Fastenphase, beschränkt. Gepaart mit der zuckerfreien Ernährung merken die meisten Befragten auch eine positive Auswirkung der Essgewohnheiten auf den Körper, die Gesundheit und das Gewicht.

Essgewohnheiten. Neben den oben erwähnten Essgewohnheiten wurden auch (zwar deutlich geringer) die basische (dem Körper werden nur sogenannte basische Nahrungsmittel zugeführt, auf säurebildende Lebensmittel wird überwiegend verzichtet) und ketogene Ernährung (kohlenhydratarme und stattdessen sehr fettreiche Ernährungsform) ausprobiert. Auch Speisen mit Insekten als Proteinlieferant sind bekannt. Die Essgewohnheiten der Hälfte der Befragten ist eine Mischkost mit wenig Fleisch. Ein Drittel gibt an, viel Fleisch zu essen. Acht Prozent sind Vegetarier und gerade einmal ein Prozent ernährt sich vegan.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×