INDUSTRIE

Mohrenbrauerei mit Zweischichtbetrieb

   (© Mohrenbrauerei)

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage, sowohl bei Bier als auch bei Limonade, fährt die Mohrenbrauerei seit Monatsbeginn im Zweischichtbetrieb. Damit erhöht sich die Produktionsmenge um 60 Prozent. Fünf zusätzliche Mitarbeiter wurden eingestellt.

Seit Anfang September läuft die Abfüllung bei der Brauerei in Dornbirn Montag bis Donnerstag im Zweischichtbetrieb von 6 bis 22 Uhr – „das erste Mal in unserer Geschichte“, wie Geschäftsführer Heinz Huber betont. Durch die zweite Schicht an vier Werktagen konnte die Tagesproduktion von 10.000 auf 16.000 Kisten erhöht werden. „Wir sind schon vor der Pandemie an unsere Grenzen gestoßen. Durch den Lockdown sank der Absatz von Fassbier in der Gastronomie, während der von Flaschen im Handel stark gestiegen ist.“

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×