Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

INDUSTRIE

Vivatis: Fünf Millionen Euro in Insekten-Start-Up

Vivatis-Vorstandsvorsitzender Gerald Hackl, Michael Forster und Simon Weinberger (beide Gründer Ecofly), TKV OÖ-Geschäftsführer Friedrich Hausberger   (© Vivatis)

Die Linzer Vivatis-Gruppe beteiligt sich mit einem fünf Millionen Euro Invest an einem Start-Up für Insektenproteine.

Die Vivatis-Gruppe beteiligt sich mit 45 Prozent am Start-Up Ecofly. Das Jung-Unternehmen mit Firmensitz im oberösterreichischen Antiesenhofen (Bezirk Ried im Innkreis) hat sich auf die Zucht und Mast von Insektenlarven spezialisiert, um daraus nachhaltiges Fisch- und Nutztierfutter herzustellen. Gemeinsam mit Ecofly investiert Vivatis in den kommenden Jahren rund fünf Millionen Euro in Zucht- und Mast-Kapazitäten für Insekten sowie entsprechende neue Verarbeitungsanlagen bei der Vivatis-Tochter TKV Oberösterreich GmbH in Regau (OÖ). Ziel ist es, innovative Futtermittel für eine artgerechte und ökologisch nachhaltige Tierernährung anzubieten und so mit Ecofly zu einem führenden Partner der europäischen Aquakultur- und Petfood-Industrie zu werden.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×