Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

HANDEL

dm Mitbegründer und Gesellschafter Günter Bauer verstorben

Kommerzialrat Günter Bauer   (© APA/Hinterramskogler)

Ein Abschied in Trauer und Dankbarkeit

Kommerzialrat Günter Bauer, Mitbegründer und Gesellschafter von dm drogerie markt Österreich/CEE, ist Sonntagfrüh im Alter von 76 Jahren in Salzburg verstorben. Bauer gründete das Unternehmen in Österreich gemeinsam mit seinem langjährigen Freund und Partner Götz Werner im Jahr 1976. In den darauffolgenden Jahrzehnten expandierte er mit dm in elf weitere Länder – heute erwirtschaftet der von Salzburg aus koordinierte Teilkonzern mit mehr als 21.000 Mitarbeitern fast drei Milliarden Euro Umsatz in über 1.700 Filialen. Sein Lebenswerk macht Günter Bauer zu einer der erfolgreichsten Unternehmerpersönlichkeiten des Landes.

Salzburg, 5. Oktober 2020. Günter Bauer war als Mitbegründer und Gesellschafter von dm drogerie markt die prägendste Persönlichkeit der Wirtschaftsgemeinschaft in Österreich und den Tochtergesellschaften in Mittel- und Südosteuropa. Der gebürtige Niederösterreicher war bis 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung von dm Österreich/CEE und bis Ende 2017 im Aufsichtsrat bzw. Verwaltungsrat bei dm Deutschland, Österreich und den Verbundenen Ländern aktiv. 

KR Bauer hatte sich voll und ganz der Vision verschrieben, in den zwölf Ländern des Teilkonzerns ein Unternehmen zu gestalten, in dem auf Basis ganz besonderer Werte und Haltungen zusammengearbeitet wird: ein Unternehmen, das die Menschen – Kunden wie Mitarbeiter – in den Mittelpunkt stellt, das durch permanente Erneuerung immer relevant und attraktiv bleibt, in dem Handschlagqualität zählt, das wirtschaftlich gesund aufgestellt ist und in dem ökologisch und sozial vorbildliches Handeln keine bloßen Lippenbekenntnisse sind. Für viele Wegbegleiter sind Günter Bauer, sein Menschenbild, seine Visionen, seine Willens- und Gestaltungskraft und seine ganze Persönlichkeit, untrennbar mit Geschichte und Wesen von dm drogerie markt verbunden.

Günter Bauer und dm drogerie markt

Günter Bauer wurde 1944 in Melk geboren und wuchs in Krems an der Donau auf. Schon bald nach der mit Auszeichnung abgeschlossenen Lehre zum Einzelhandelskaufmann zog es den rudersportbegeisterten Bauer nicht ganz zufällig nach Konstanz am Bodensee: Der hier ansässige Ruderclub hatte bereits einige Welt- und Europameister hervorgebracht und bot damit beste Voraussetzungen, um sportlich voranzukommen. Rasch fand Günter Bauer hier eine Stelle im Kaufhaus Hertie, wo er innerhalb kürzester Zeit vom Jungverkäufer zum stellvertretenden Leiter einer Abteilung mit über 50 Mitarbeitern befördert wurde. 

Im Ruderverein Konstanz kam es schließlich zu einer schicksalhaften Begegnung: Günter Bauer lernte Götz Werner kennen, den späteren Gründer von dm drogerie markt, der gerade das letzte Jahr seiner Drogistenlehre absolvierte. Nach nur einem Monat gemeinsamen Trainings absolvierten die beiden ehrgeizigen Ruderer ihre erste Regatta im Zweier und gewannen fortan jedes Rennen. Bereits nach einem erfolgreichen Jahr war die Sportkarriere zwar aufgrund neuer beruflicher Herausforderungen beendet, doch das Rudertraining und die dabei entstandene tiefe gegenseitige Wertschätzung waren eine entscheidende Basis für das, was später kommen sollte.

Nach einigen beruflichen Stationen bei Händlern in Deutschland und Österreich übernahm Günter Bauer das Management der Zentralverwaltung der Aldi-Tochter Hofer im 21. Wiener Gemeindebezirk. Bald darauf wechselte er nach Hausmannstätten bei Graz, wo Hofer seine erste Logistikzentrale aufbaute. Währenddessen hatte Götz Werner seine Vision in die Tat umgesetzt, Drogerieprodukte zu Diskontpreisen in Selbstbedienung anzubieten. Er lud seinen einstigen Ruderpartner nach Karlsruhe ein, um sich das innovative Unternehmen anzusehen. Bauer war begeistert vom Konzept „dm drogerie markt“ und wechselte Anfang 1976 nach Karlsruhe, um seine Erfahrung bei der Weiterentwicklung des Vertriebs in Deutschland einzubringen. Parallel dazu wurde die österreichische dm Gesellschaft gegründet und Ende 1977 kehrte Bauer nach Österreich zurück, um sich ganz auf den Aufbau des Geschäfts in der Heimat zu konzentrieren. Am 26. November 1976 eröffnete er die erste österreichische Filiale am Linzer Taubenmarkt.

Ein Schub für die Entwicklung von dm war die Übernahme der Vita-Drogeriemärkte mithilfe der Firma Spar im Jahr 1981: Mit einem Schlag kamen in Österreich 60 Standorte dazu – das dm Ladennetz verdoppelte sich auf 132 Filialen. Mitte der 80er-Jahre folgten weitere grundlegende Weichenstellungen: Günter Bauer wollte sich mit seinen Drogeriefilialen durch das Anbieten von Dienstleistungen in ganz besonderer Weise gegenüber dem Mitbewerb profilieren und entwickelte 1987 die ersten Vorläufer des heutigen dm kosmetikstudios und der dm gesunde pause Frischetheken, 1991 folgte das dm friseurstudio. 

Zeitgleich eröffnete der Fall des Eisernen Vorhangs die Möglichkeit, das Konzept „dm“ auch in die mittel- und südosteuropäischen Nachbarländer zu tragen. Bis 1996 waren bereits Filialen in der Tschechischen Republik, Ungarn, Slowenien, der Slowakei, Kroatien und auch in Italien eröffnet. Später folgte die Expansion nach Serbien, Bosnien & Herzegowina, Rumänien, Bulgarien und Nordmazedonien. Heute ist dm drogerie markt mit über 1.700 Filialen in den zwölf Ländern des Teilkonzerns vertreten und für täglich 100.000e Kundinnen und Kunden nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×