Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

HANDEL

shöpping.at erreicht 1.000 Händler

Robert Hadzetovic, Geschäftsführer von shöpping.at und Eva Romann, Juniorchefin und Leiterin der Sparte Spielwaren bei Romann Shop

Heimische Unternehmen bieten auf der Online-Plattform shöpping.at rund 2,3 Millionen Produkte an. Für 2020 wird ein Handelsumsatz von 60 Millionen Euro erwartet.

Vor drei Jahren hat die Post das Start-up shöpping.at gegründet. Nun ist der 1.000 Händler auf der Plattform zu finden. Ein Grund für das Wachstum sind die günstigen Konditionen für die Händler: keine Fixkosten, kostenloses und unlimitiertes Einstellen der Artikel. Außerdem stellt shöpping.at von der IT über die Vermarktung bis hin zum Kundenservice alles aus einer Hand zur Verfügung. Während im Zuge von Covid-19 internationale Lieferketten unterbrochen wurden, konnten die heimischen Händler ihre Stärken auf shöpping.at ausspielen. Die Zugriffszahlen auf der Plattform haben sich in Spitzenzeiten sogar verzehnfacht. Aktuell greifen rund 700.000 User pro Monat auf den Online-Marktplatz zu, 200.000 Pakete wurden im ersten Halbjahr bereits über shöpping.at verschickt. Lag der Handelsumsatz 2019 noch bei knapp 20 Millionen Euro, werden für 2020 rund 60 Millionen erwartet.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×