HANDEL

Metro rettet Weihnachts-Feiern

Der Bundeskanzler hat die Weihnachtsfeiern abgesagt. Mit einer großen Initiative will Metro aber das Weihnachtsgeschäft in der heimischen Gastronomie ankurbeln und den Mitarbeitern Ersatz für abgesagte Feiern bieten.

Zu den Partnern zählen namhafte Unternehmen wie Kotányi und Spak. Knapp tausend Gastronomiebetriebe haben sich innerhalb der ersten Tage bereits angemeldet. „In diesem Jahr werden viele Firmen-Weihnachtsfeiern aus nachvollziehbaren Gründen abgesagt. Auch bei Metro“, so CEO Xavier Plotitza. „Und schon war die Idee geboren: alle 2.100 Metro Mitarbeiter erhalten Gutscheine, um in kleiner Runde Weihnachten zu feiern, am besten in ihrer Region und sie unterstützen damit die Gastronomie in ihrer Nähe, in unserem Fall ist das österreichweit.“ Mit der Initiative #GASTROFÜRALLE Gutschein, ermöglicht Metro den Ersatz für abgesagte Weihnachtsfeiern und sorgt dafür, dass der Gastronomie das wichtige Weihnachtsgeschäft nicht gänzlich verloren geht. „Firmen können damit ihre Mitarbeiter beschenken, die den Gutschein in einem Restaurant für ein feierliches Weihnachtsessen in kleinem Kreis einlösen und so die Gastro-Branche unterstützen“, erklärt Plotitza und: „Gastronome registrieren sich auf einer Plattform und schaffen Sichtbarkeit, wir goutieren die Teilnahme zusätzlich mit einem speziellen Rabatt.“

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×