Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

STUDIEN

Online-LEH: Österreicher bleiben skeptisch

Für seinen Trendreport 2020 hat Ontago im Herbst ein repräsentatives Sample der österreichischen Bevölkerung über ihr Online-Konsumverhalten befragt. Dabei kam der Marktforscher zum Schluss, dass mittlerweile 93 Prozent der Bevölkerung mobile Endgeräte nutzen. Knapp zwei Drittel der Befragten kaufen mindestens einmal im Monat online ein – zwei von zehn sogar einmal pro Woche. Besonders relevant sind dabei Kleidung, Schuhe und Accessoires, gefolgt von Büchern und Kosmetik- und Pflegeartikel.

LEH. Fast ein Drittel jedoch zeigt Skepsis gegenüber dem Kauf von Lebensmitteln im Online-Shop. Im letzten Jahr hat nur ein Fünftel der Befragten per Mausklick eingekauft. „Wir sehen allerdings, zuletzt auch durch Covid-19, eine steigende Tendenz. Ob der Trend sich hält, bleibt jedoch abzuwarten“, so Geschäftsführer Markus Inzinger im Pressegespräch. Während der Krise haben 22 Prozent der Österreicher vermehrt online geshoppt. Gründe dafür sind vor allem das Sortiment, die Öffnungszeiten und die Anfahrt. Nur einer von zehn Befragten gab die Maskenpflicht als Grund an.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×