INDUSTRIE

Waldquelle erhält Regionalitätspreis

Waldquelle Geschäftsführerin Monika Fiala und Dagmar Habeler (Marketing)   (© Waldquelle)

Das burgenländische Mineralwasserunternehmen erhält den Regionalitätspreis. Geehrt werden alle regionalen Aktivitäten von Waldquelle – wie der Familienwandertag, der erstmal coronabedingt digital stattfand.

Auch in Zeiten von Corona setzte Waldquelle Mineralwasser die Tradition des Familienwandertages fort – jedoch anders als bisher. Denn um die gesundheitliche Sicherheit zu wahren, erfolgte die Teilnahme digital. Vom 20. September bis Ende Oktober waren Familien in ganz Österreich aufgerufen, gemeinsam zu wandern und ihre Lieblings-Routen auf der Waldquelle-Website zu teilen, um anderen Inspirationen für den nächsten Ausflug zu geben. Das Ergebnis: 1.424 Familien sind 27.342,42 Kilometer gewandert.
Waldquelle Mineralwasser ist eng mit der Region Mittelburgenland verbunden. Es entspringt am Fuße des Paulibergs, dem jüngsten erloschenen Vulkan Österreichs und wird direkt bei der Quelle im burgenländischen Kobersdorf abgefüllt. Als wichtiger regionaler Arbeitgeber beschäftigt Waldquelle aktuell rund 90 Mitarbeiter am Standort. „Wir gehen ganz behutsam mit unseren Werten, unserer Verantwortung für die Region und die Weitergabe des Wissens rund um Mineralwasser um, umso mehr freuen wir uns über diese Auszeichnung,“ freut sich Waldquelle Geschäftsführerin Monika Fiala über den Regionalitätspreis 2020.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×