STUDIEN

Auch zu Weihnachten: Regionalität im Trend

Das Corona-Jahr neigt sich dem Ende und 2020 hat uns viel gelehrt. Corona war ein Digitalisierungs-Beschleuniger aber hat auch aufgezeigt wie wichtig Regionalität ist.

Das Thema Regionalität hat die Konsumenten auch beim Weihnachts-Einkauf begleitet. Laut einer Mastercard-Studie geben 61 Prozent der Befragten an, ihre Geschenke lokal einzukaufen, um so ihre Region zu unterstützen. 55 Prozent erledigen ihre Besorgungen in kleinen örtlichen Geschäften und ebensoviele würden sogar auf die Wiedereröffnung eines bestimmen kleinen Shops ihrer Wahl warten, um dort ein Geschenk einkaufen zu können. Auch der heimische Online-Handel hat in den letzten Monaten eine starke Entwicklung vollzogen, was sich in den Ergebnissen der Studie widerspiegelt: Mehr als ein Drittel (35 Prozent) gibt an, in den Webshops ihrer örtlichen Geschäfte zu bestellen. „Wie so vieles in diesem besonderen Jahr wird auch Weihnachten etwas anders sein. Es freut uns zu sehen, dass den Österreichern die Bedeutung regionalen Einkaufens verstärkt bewusst ist und sie örtliche Unternehmen aktiv unterstützen“, sagt Christian Rau, Country Manager Mastercard Austria. „Wir rechnen fest damit, dass dieser Trend bestehen bleibt.“

Top Geschenke. Obwohl die Bereitschaft, viel Geld für Weihnachtseinkäufe auszugeben deutlich niedriger ist als im Vorjahr, gab jeder Zweite an, ein Geschenk für den guten Zweck besorgt zu haben. 14 Prozent haben Geschenke in Form von Lebensmitteln und Kleidung an Bedürftige gespendet und 15 Prozent konnten mit ihrem Einkauf gleichzeitig Tierschutzvereine unterstützen. Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke der Österreicher waren neben Fotos in Fotorahmen oder Fotobüchern (48 Prozent), Geschenkkörben (35 Prozent), Wellnessgeschenken (34 Prozent), Erlebnisgeschenken für Zeit miteinander (33 Prozent) und personalisierte Dekorationen (22 Prozent) vor allem Selbstgemachtes.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers zu ändern oder hier einen Opt-Out-Cookie zu setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Nähere Informationen zum Datenschutz.×