REGAL Logo

Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Marcel Haraszti, Vorstand Rewe International AG © Rewe
Newsletter REGAL BranchenInfo

Rewe: Big Bang für Billa Plus

Werbung

Es ist passiert: Alle 144 Merkur Märkte wurden diese Woche zu Billa Plus. Der Big Bang hat neue Logos, Schilder und Plakate sowie Werbekampagnen und neue Flugblätter zur Folge – aber nicht nur. Bei Rewe ändern sich auch die Preise, Aktionen sowie das Sortiment. Außerdem sollen bis 2024 rund 100 weitere Billa und Billa Plus Geschäfte entstehen.

Merkur ist seit Dienstag Teil der Billa-Familie. Rund 700 Werbeschilder wurden von Merkur zu Billa Plus. 40.000 Einkaufswagen wurden adaptiert, 10.000 Namenschilder und Arbeitskleidung und 10 Millionen Preisschilder ausgetauscht. Neu sind auch die Preise.

Preissenkung und Aktionen. Im Zuge der Umstellung setzt Rewe auf Preissenkung: „Bei 2.000 beliebten Artikeln reduzieren wir jetzt die Kurantpreise. Das ist die größte Preissenkung, die es bei Billa je gab. Und das ist erst der Anfang, da kommt noch mehr“, erklärt Marcel Haraszti, Vorstand Rewe International AG. Kurantpreise sind ab nun Standard, die „Dauertiefpreise“ werden abgeschafft. Auch die Aktionen werden vereinfacht: Statt „Ich such‘s mir aus Rabatt“ oder „Satte Rabatte“ gibt es ab sofort die Extremwochen (gültig Do bis Mi) bei Billa und Billa Plus. Um die zehn beliebte Artikel in einer Warengruppe werden um bis zu 50 Prozent billiger. Ein zusätzliches Extrem-Wochenende (gültig Do-Sa) bei Billa Plus bietet noch einmal um die zehn attraktive Produkte einer zweiten Warengruppe. Die 25%-Pickerl bleiben bestehen, sind von nun aber bei Billa und Billa Plus gültig - nun zusätzlich auch für Mehrfach-Gebinde (Kisten, 6er-Träger) bei allen alkoholfreien Getränken sowie Bier. Der jö Rabattsammler ist ab Mai einmal pro Monat bei Billa oder Billa Plus einlösbar.

Sortiment. In puncto Sortiment prescht Rewe vor allem mit der Eigenmarke vor. Billa Plus wird mit der Billa-Eigenmarke und dem Billa-Festtagssortiment erweitert. Neu bei Billa Plus ist auch die Eigenmarke bi good (Naturkosmetik) und bi life (Nahrungsergänzungsmittel und Medizinprodukte), die bisher nur bei Bipa erhältlich waren. Auch im Regal: 135 Billa Bio Produkte sowie die Umstellung von 100 Millionen Kaisersemmeln pro Jahr von konventionell auf Bio (Ja! Natürlich).

Regional. Die Auswahl an regionalen und lokalen Produkten mit bereits jetzt 9.000 Spezialitäten wird weiter ausgebaut. In den sieben Billa-Vertriebsregionen sorgen unter anderem regionale Einkaufsscouts dafür, dass auch kleine regionale und lokale Lieferanten ihren Platz in den Regalen von Billa und Billa Plus finden. Außerdem gilt ab Mai 2021 auch in Billa Plus Sortiment: 100 Prozent Frischfleisch aus Österreich bei Pute, Huhn, Rind und Schwein. Ein knapp zweistelliger Millionen-Betrag pro Jahr wird in diesen Kunden-Vorteil bei Billa und Billa Plus investiert.

Online. Der Billa Online Shop wird um die Sortimente von Billa Plus erweitert. Auch die Anzahl der derzeit 600 Click & Collect Standorte wird schrittweise auf alle Billa Plus-Märkte ausgebaut. Dies gilt ebenso für zusätzliche Dienstleistungen wie den Paketservice. Was bleibt sind die Shop-in-Shop-Lösungen mit Händlern wie Red Zac oder regionalen Spielwarenhändlern. Haraszti dazu: „Wir möchten in Zukunft noch näher bei unseren Kunden sein und erweitern und verbessern bis 2024 unser Filialnetz mit 100 zusätzlichen Standorten. Ziel ist ein maßgeschneidertes Angebot an jedem Standort – für jedes lokale Umfeld und jeden Kunden genau das richtige Sortiment und die richtigen Leistungen.“

Billa steigt ins Container-Geschäft ein

Der Mini-Nahversorger entstand in Zusammenarbeit mit myAcker – einem jungen Kärntner Unternehmen, das mit der AckerBox einen innovativen Selbstbedienungs-Shop für regionale Lebensmittel entwickelt hat. „Mit der Billa Regional Box möchten

… mehr

Tschechien: Lockdown wird gelockert

Die Gültigkeit des Ausnahmezustands endet, und damit auch die Einschränkung des Personenverkehrs. Zwei Personen verschiedener Haushalte dürfen sich ab kommender woche wieder in- oder outdoor treffen. Zu den öffnenden Händlern gehören

… mehr

Unimarkt launcht neue Eigenmarke

„Unipur steht für typisch österreichischen Geschmack für die ganze Familie zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis und ergänzt unser bestehendes Sortiment perfekt. So können wir unseren Kundinnen und Kunden noch mehr Auswahl und

… mehr

Amazon mit eigenem Österreich-Shop

Bühne frei für heimische KMU’s: Amazon gibt den heimischen Unternemen eine Plattform und ermöglicht Kunden mit der Österreich-Kategorie auf Amazon zu bestellen, mit den Vorteilen den die Kunden von Amazon kennen. Neben der erhöhten

… mehr

Interspar Kooperation mit Lieferando.at

In Wien, Linz, Salzburg, Graz, Klagenfurt und Innsbruck können sich die Konsumenten über Lieferando.at Interspar-Köstlichkeiten liefern lassen. „Wir planen das Angebot schrittweise auf ganz Österreich auszuweiten“, erklärt

… mehr