Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

3,1 Milliarden Euro Verlust

Werbung

In Summe fehlen dem stationären Non-Food-Einzelhandel in diesem Lockdown durch die 2G-Regelung bzw. die generelle Geschäftsschließung Brutto-Umsätze in Höhe von mehr als drei Milliarden Euro. Etwa die Hälfte der gesamten, saisonal üblichen November und Dezember-Umsätze.

Das Institut für Handel, Absatz und Marketing (IHaM) der JKU hält in einer Aussendung fest, wie sich die verschiedenen Lockdown-Phasen seit Mitte November bis Jahresende auf die Umsatzentwicklung auswirken werden.

Durch den Lockdown der Ungeimpften, ab 15. November, der mit 22. November auf die restliche Bevölkerung erweitert wurde, werden etwa bis Ende November 1,1 Milliarden Euro Umsatz fehlen. Bis zum geplanten Ende des Lockdowns am 12. Dezember kämen zu den Umsatzverlusten von November dann nochmals 1,3 Milliarden Euro hinzu.

Zu berücksichtigen sei auch, dass Oberösterreich bis 17. Dezember geschlossen bleibt. Sollte dies auch auf Salzburg zutreffen, summiert sich der Verlust in diesem Bereich auf 200 Millionen Euro. Zudem geht das IHaM davon aus, dass die Beschränkungen für Ungeimpfte auch nach Ende des Komplett-Lockdowns bestehen werden. Dies würde sich mit 500 Millionen Euro zubuche schlagen.

In Summe kann mit einem fehlenden Brutto-Umsatz von 3,1 Milliarden Euro gerechnet werden.


Penny baut weiter aus

In Vitis im Waldviertel, zwischen Horn und Schrems/Gmünd, wird am 16. Dezember eine komplett neue Filiale auf 650 Quadratmetern eröffnet. Der Rewe-Diskonter ist dabei Mieter eines kompletten 2.500 Quadratmeter-Neubaus der Firma Scharf

… mehr

Bis zu 96 Millionen Pakete

Die Kombination aus kurzfristig verlautbartem Lockdown, nachhaltig stark steigendem Onlinehandel und der schon bisher intensivsten und wachstumsstärksten Jahreszeit mit Black Friday und Weihnachtsgeschäft würde die Branche an ihr Limit

… mehr

Kunststoff aus Kohlendioxid

Mit dem Denkmit nature Spülmittel Ultra bietet der Drogeriemarkt das erste Produkt in einer Kunststoffflasche mit 30 Prozent Kunststoff aus recyceltem CO₂ an. Weitere Produkte sollten laut Unternehmen folgen.

… mehr

KV-Verhandlungen abgeschlossen

Für Arbeiten in der Nacht bis fünf Uhr wurde ein Nachtzuschlag von 50 Prozent vereinbart. Das Recht der Beschäftigten, ihre Teilzeit aufstocken zu können, dürfen künftig die betrieblichen Sozialpartner per Betriebsvereinbarung regeln. Die

… mehr

Tschechien: Stallpflicht wegen Vogelgrippe

Ausgenommen sind Tauben und Laufvögel wie Strauße. Zuvor war das Vogelgrippe-Virus H5N1 unter anderem in einem Gänsezuchtbetrieb südöstlich von Budweis (Ceske Budejovice) nachgewiesen worden. Rund 2.000 Tiere müssen dort notgeschlachtet

… mehr
Werbung