REGAL Logo

Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

v.l.n.r.: Roland Sommer, Geschäftsführer Plattform Industrie 4.0 Österreich; Nikolina Grgic, Senior Referentin Plattform Industrie 4.0 Österreich; Gregor Herzog, Geschäftsführer GS1 Austria; Eugen Sehorz, Projektleiter GS1 Austria
Newsletter REGAL BranchenInfo

GS1 Austria: Standards für Industrie 4.0

Werbung

Die Plattform Industrie 4.0 hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Medien zu vernetzen – und so den Weg für die digitalisierte Industrieproduktion zu ebnen. Dazu gehört auch die reibungslose Zusammenarbeit von Systemen und Anwendungen.

Ein Fall für GS1 Austria. Kürzlich wurde ein offizielles Memorandum of Understanding (MoU) für gemeinsame Standards unterzeichnet. „Wir freuen uns sehr, als Botschafter der GS1 Standards, mit unserem Know-how einen aktiven Beitrag zur Erreichung einer globalen Interoperabilität und damit zu einer erfolgreichen Umsetzung von Industrie 4.0 leisten zu dürfen“, so GS1 Austria Geschäftsführer Gregor Herzog.

Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung. Warum Standards und Normen zur Erreichung der Ziele von Industrie 4.0 so eine wesentliche Rolle spielen, erklärt Roland Sommer, Geschäftsführer der Plattform Industrie 4.0 Österreich: „Vor dem Hintergrund des immer intensiveren Datenaustauschs in Unternehmen und entlang von Wertschöpfungsketten spielen einheitliche Kommunikationsstandards eine zunehmend zentrale Rolle in der Industrie. Mögliche Anwendungen sind Prozessoptimierungen, Bauteilerkennungen, Stammdatenmanagement zur Ertüchtigung digitaler Geschäftsmodelle und Effizienzsteigerungen in der Logistik. Die Kooperation mit GS1 Austria ermöglicht es, etablierte Standards in den Industriebereich zu übertragen.“

Digitaler Produktpass. Das Wissen wird österreichischen Unternehmen über die Expertengruppe „Normen, Standards und IPR“ zur Verfügung gestellt. Auch GS1 arbeitet nun in dieser Gruppe mit. GS1 Austria-Projektverantwortlicher Eugen Sehorz: „Unternehmen sollen künftig noch einfacher auf Standards und Normen zugreifen und diese auch verwerten können.“ Ein konkretes Beispiel für das Zusammenspiel von GS1 Standards und Digitalisierung ist die Entwicklung digitaler Produktpässe.


Neue Kampagnenform bei Gewista

Gewista-CEO Franz Solta über die Neuerung: „Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv an der Markteinführung von „programmatic ooh by Gewista“ in Österreich gearbeitet und sind nun unglaublich stolz, mit Coca-Cola und home24, einem der

… mehr

Tax Free Lösung von easy2tax

Dadurch sollen vor allem jene Problematiken gelöst werden, die oft zu verspäteten oder sogar abgelehnten Auszahlungen führen. Seit März 2021 sind die Birko Beteiligungs GmbH, sowie Lukas Schullin, Geschäftsführer der Schullin Wien GmbH,

… mehr

Brau Union Österreich setzt auf verantwortungsvollen Alkoholkonsum

In Österreich wurde zuletzt im Mai 2021 im Rahmen der „Dialogwoche Alkohol“ eine großangelegte Initiative zum Thema gestartet. Auch die Brau Union Österreich als größtes Brauereiunternehmen Österreichs ist sich ihrer Verantwortung bewusst

… mehr

De’Longhi Group übernimmt Capital Brands Holding Inc.

Nutribullet und magic bullet gehören zu den führenden Marken der Personal Blender, die für die einfache Integration gesunder Ernährung im Alltag stehen. Das Sortiment umfasst Smoothie Maker, Standmixer inkl. praktischer TO GO Becher und

… mehr

Magnum: #ClassicsRemixed-Kampagne

Damit tritt Magnum den Beweis an, dass ein Klassiker auch neu interpretiert werden kann. 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung kommen die beiden Musikikonen für eine Remix-Version des Videos und des Songs in seiner vollen Länge zusammen.

… mehr
Werbung
pageview counter pixel