Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Spar Präsident Mag. Fritz Poppmeier (re) am Tag des Handels (REGAL/Handelsverband) 2020 in Gmunden. Der Tag des Handels findet am 29./30. September 2022 in Gmunden statt

Neues Spar Zentrallager Frische in Vorchdorf

Werbung

Spar hat ihre Logistik-Struktur erweitert. In Vorchdorf (OÖ) wurde ein Zentrallager Frische für Kühlprodukte installiert, eine Drehscheibe für Obst und Gemüse. Kapazität: 6.000m² gekühlte Fläche. Damit sollen die Regionallager in ganz Österreich im Bereich gekühlte Ware, wie Wurst- oder Molkereiprodukte, nachhaltig entlastet werden.

Spar Regionallager befinden sich in St. Pölten, Graz, Maria Saal, Marchtrenk, Wörgl und Dornbirn. Das neue Spar-Zentrallager Frische wurde in einem bereits bestehenden Gebäude realisiert. Fritz Poppmeier, Spar-Vorstandsvorsitzender: „Wir haben gerade in den vergangenen beiden Jahren bewiesen, dass wir in jeder Lebenslage die Nahversorgung sicherstellen können. Dies ist nur möglich, weil wir im Hintergrund hocheffiziente Lager- und Logistikabläufe haben. Das neue Spar-Zentrallager Frische erweitert gemeinsam mit der Obst- und Gemüse-Drehscheibe diese Struktur. Damit ist sichergestellt, dass wir unserem Auftrag, die heimische Bevölkerung mit Lebensmitteln zu versorgen, auch weiterhin schnell und vor allem sicher nachkommen können.“

KJU Werbung

Vor allem das vegetarische und vegane Angebot konnte mit der neuen Lagerfläche ausgebaut werden. Der oberösterreichische Zentralraum gilt logistisch als „Mittelpunkt“ oder zentraler Punkt Österreichs, um das ganze Land gleichmäßig zu erreichen. In Ungarn wäre das rund um die Hauptstadt Budapest, aufgrund der östlichen Lage der Bundeshauptstadt Wien gibt es allerdings in Österreich keine ähnliche Lage.

Am Standort Vorchdorf entstehen mittelfristig rund 100 Arbeitsplätze.
Einen Großteil des Obstes und Gemüses bezieht Spar vom steirischen Familienunternehmen Frutura. Neben einer eigenen Bananen- und Exotenreifung und der neuen Frischedrehscheibe in Vorchdorf setzte Frutura mit der Frutura Thermal Gemüsewelt im steirischen Blumau schon früh einen Meilenstein in nachhaltiger, regionaler Gemüseproduktion. Für die Beheizung der Gewächshäuser sorgt Thermalwasser, das über eine Tiefenbohrung an die Oberfläche gepumpt wird, und die Glashäuser beheizt, ehe es wieder zur Gänze rückgeführt wird. Im Vergleich zu herkömmlich beheizten Gewächshäusern werden so mehr als 28.000 Tonnen CO₂ jährlich eingespart – das entspricht dem durchschnittlichen jährlichen Stromverbrauch von 20.500 Haushalten in Österreich. Die Firma Frutura feiert 2022 ihr 20-jähriges Bestehen.


Tschechien: OC Spektrum im neuen Glanz

Auf einer Fläche von 6.500 m² gibt es 20 Shops – darunter ein Billa-Markt und eine dm Drogeriefiliale – samt sechs Restaurants und Cafés. Das Parkaus bietet 130 Stellplätze und zwei Ladestationen für Elektroautos. Neu hinzugekommen ist ein

… mehr

Lohn-Erhöhungen in Tschechien

Bei der großen Kette Albert werden die Gehälter der Mitarbeiter in mehr als 330 Filialen ab dem 1. September 2022 flächendeckend um drei Prozent steigen. Dies ist die zweite Erhöhung in diesem Jahr und die achte große Lohnerhöhungswelle

… mehr

Ausgabenhoch im Online-Handel

Das Handyshopping wächst mit plus 20 Prozent weiterhin dynamisch. Der Auslandsabfluss sinkt minimal von 55 auf 54 Prozent. Einen deutlichen Rückgang verzeichnet heuer die Retourenquote bei Bekleidung. 2021 retournierten noch 47 Prozent der

… mehr

Spar begrüßt neue Lehrlinge

Derzeit beschäftigt Spar über 3.000 Lehrlinge, davon rund 2.530 in Österreich. Alleine in Oberösterreich werden heuer über 145 freie Lehrstellen in elf verschiedenen Lehrberufen besetzt. „Die persönliche Betreuung während der gesamten

… mehr

6. Genussland-OÖ-Produzentenmesse

In den Redoutensälen in Linz werden Produktinnovationen wie etwa Maibeeren-Ketchup, Brombeernektar, Speck up Rinderspeckpulver oder Shiitake-Pesto erstmals den Vertretern der Genussland-Handelspartner präsentiert. „Regionale Lebensmittel

… mehr
Werbung