REGAL Logo

Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

text: Gregor Schuhmayer

Heuer weniger Eröffnungen

Handel bremst die Expansion

Werbung
  • Non-Food-Diskonter und Bäckereien aktiv
  • Top Lagen wie gute Innenstädte und Shopping Malls sind gefragt

Die Expansionsabsichten der Vertriebslinien des Handels sind etwas gedämpft. 2023 kann nur mehr mit etwa 750 echten Neuvermietungen gerechnet werden. Vor fünf Jahren war es noch etwa doppelt und vor zehn Jahren gar vier Mal so viel.

Viele Unternehmen planen wohl den einen oder anderen Standort zu eröffnen. Die Zeit der starken Flächenexpansion ist jedoch für fast alle Unternehmen vorbei, betont RegioData. Die Gründe liegen im Wesentlichen beim Onlinehandel. Eine weitere Rolle spielt das darüber hinausgehende veränderte Kundenverhalten (bewussteres shoppen, weniger shoppen, …).

Leerstände. Grundsätzlich ist das Angebot an vermietbaren Flächen höher als die Nachfrage. Dies zeigt sich auch an den allmählich steigenden Leerstands-Raten in Innenstädten, aber auch Shopping Malls und Retailparks.

Non-Food-Diskonter und Bäckereien sehr aktiv. Doch nicht alle Branchen zeigen sich hinsichtlich ihrer Expansion zurückhaltend. Besonders Non-Food-Diskonter (z.B. Action: insgesamt bereits 95 Standorte, Pepco, Tedi) oder der Zoohandel (z.B. Fressnapf: insgesamt 140 Standorte) sind derzeit expansiv unterwegs. Bei den Bäckereien ist ebenfalls eine Dynamik zu sehen, wobei die präferierten Standorte hier jeweils regional begrenzt sind.

Auch der Lebensmittelhandel hat sein über Jahre hinweg hohes Expansionstempo in Summe gesehen zwar keineswegs gestoppt, aber deutlich eingebremst – ähnlich bei Drogeriemärkten.


Aktuelle Top-Jobs


Auszeichnung für Sutterlüty

Als Zeichen der Wertschätzung, für die regionalen Marken, ist VOL.AT jährlich auf die Suche nach „Vorarlbergs bester Marke“. Die repräsentative, ungestützte Umfrage zum Thema „Vorarlberger Marken“ führte das Institut Dr. Auer bei der

→ 

Lebensmittel? Am liebsten stationär!

Wo wird am liebsten eingekauft? 83 Prozent der Österreicher:innen tätigen ihre Einkäufe im stationären Handel, wobei jede dritte Person es sogar vorzieht, ausschließlich vor Ort einzukaufen (36 Prozent). Für 48 Prozent der österreichischen

→ 

Voll pflanzlich: Rewe eröffnet veganen Markt

Ein Team aus zwölf Mitarbeitern kümmert sich auf 212 m² um mehr als 2.700 vegane Produkte von rund 300 Marken. Buntes Ladenkonzept: In der Optik wurde auf knalliges Gelb, sattes Grün und Rot gesetzt. Drei Self-Checkout-Kassen sowie

→ 

Kaufland: Online-Start in Österreich

Auf kaufland.at können Kunden aus über 6.400 Kategorien wählen. Dazu zählen etwa Wohnen, Elektronik, Garten & Baumarkt, Küche & Haushalt, Baby & Kind, Sport und Fashion. Mit diesem Schritt wagt sich der Marktplatz erstmals in

→ 

Neuer Spar im Nordbahnviertel

Die Filiale kommt auf rund 700m². Das Sortiment besteht aus rund 10.000 Produkten des täglichen Bedarfs sowie Delikatessen und Schmankerln. Dabei steht Frische klar im Vordergrund. Überzeugen können sich die Kundinnen und Kunden davon in

→ 
Werbung