REGAL Logo

Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Mag. Markus Kaser, Spar Einkaufs-Vorstand © Spar

Text: Verena Schneeweiß, Gregor Schuhmayer

Der neue Spar Einkaufs-Vorstand Mag. Markus Kaser im großen REGAL-Interview. Er erklärt, warum Österreichs Produzenten gut performen und Regionalität wichtig ist.

Das Rezept des Einkaufs-Chefs

Werbung
  • Die Krise brachte Weihnachtsumsätze im Jänner und Februar

  • Jausengeschäft stabil, aber noch unter 2019

REGAL: Herr Mag. Kaser, Sie haben im Jänner den Vorstandsposten für Marketing und Einkauf bei Spar übernommen. Was waren die größten Herausforderungen in den ersten Monaten?

Werbung

Markus Kaser: Durch Covid entsteht eine unberechenbare Situation. Man weiß beispielsweise oft nicht, welche Öffnungsre- gelungen es gibt, wie sich Kundenfrequenzen entwickeln. Sie müssen sich vorstellen: Wir hatten im Jänner und Februar Tage dabei, an denen wir Weihnachtsumsätze hatten. Dies stellt uns in der Warenversorgung vor große Herausforderungen. Das bedeutet, Arbeiten auf Sicht ist aktuell extrem wichtig. Und man muss die Kollegen in den Zentralen, den Märkten und der Logistik wirklich gut informieren. Wir sind froh, dass uns das gut gelingt und wir eine schöne Entwicklung verzeichnen.


Bleibt Spar vorne?

Spar ist Fels in der Brandung Diskonter steuern auf Art „Midlife Crisis“ zu Universitäten zu wenig in der Praxis REGAL: Spar hat im Vorjahr die Marktführerschaft im Lebensmitteleinzelhandel übernommen. Glauben Sie, dass sich Spar

… mehr

Bio Austria mit Rekordwert 2021

Mit 2,5 Milliarden Euro ergab die Auswertung des Bio-Gesamtmarkts 2021 (LEH, Fachhandel, Direktvertrieb und Gastro) einen Rekord-Umsatz. Davon fallen rund zwei Milliarden Euro, etwa 81 Prozent, auf den LEH. Im ersten Halbjahr stieg der

… mehr

50 Jahre Großmarkt Wien

Neben den Betriebsbesuchen waren Bürgermeister Michalen Ludwig, Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck, der Liesinger Bezirksvorsteher Gerald Bischof sowie Wien Holding-Geschäftsführer Oliver Stribl vor Ort. „Die vergangenen 50 Jahre

… mehr

Slowakei bei 14 Prozent Inflation

Lebensmittel sind im Vergleich zu August 2021 um 21 Prozent gestiegen. In Tschechien lag die Inflation im Juli bei 17,5 Prozent. Aufgrund der sinkenden Spritpreise zeigten sich auch hier zuletzt wieder sinkende Werte. Leider ist die

… mehr

Albert baut in Tschechien aus

Albert begann schon 1991 in Tschechien mit einer Filiale in Jihlava (Iglau). 2005 übernahm die Gruppe, zunächst noch unter Hypernova aktiv, 56 Filialen der österreichischen Supermarktkette Julius Meinl. 2014 kaufte Albert 35 Interspar und

… mehr
Werbung