Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

(V.l.n.r.): Peter Kocsis (Leader Instore Services Decathlon Austria), Birgit Kraft-Kinz (Co-Founderin P19, CEO Kraftkinz) und Rainer Will (Geschäftsführer Handelsverband) © P19/LIEB.ICH Productions

P19: Payment-Lösungen zur Umsatzmaximierung

Werbung

Die erste P19 Payment Studie des Jahres, durchgeführt von Kraftkinz im Auftrag von P19, soll zeigen, inwiefern sich Innovative Zahlungslösungen auf die Kund:innen-Loyalität, Frequenz und Umsatz im Handel auswirken.

Die Ergebnisse: Die Hälfte der 100 befragten Payment Pioneers sehen Payment-Lösungen als wesentlichen Faktor zur Stärkung des Handels, ein Viertel stuft sie sogar als sehr starken Faktor ein. Neue Payment-Lösungen können die Kund:innenbindung & -loyalität stärken und neues Umsatzpotenzial eröffnen – dem stimmen 83 Prozent der Befragten zu. Für fast die Hälfte unterstützen Payment-Lösungen den Handel sogar sehr stark. Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbands, nennt die fünf wichtigsten Faktoren für den Handel im Zusammenhang mit Payment: „Darunter fallen die Kosten, also Transaktionskosten und Gebühren, die Sicherheit (Stichwort E-Commerce), Einfachheit, Verbreitung und die Bequemlichkeit der Nutzung mit Blick auf die Konsument:innen." Die größte Innovation sieht jener im kontaktlosem Bezahlvorgang (NFC).

E-Commerce. 65 Prozent der befragten Personen würden Payment-Lösungen im E-Commerce als Faktor zur Stärkung des stationären Handels sehen, 18 Prozent sogar als sehr starken Faktor. Neue Identifikationsnotwendigkeiten können die Sicherheit für Händler:innen und Kund:innen gewährleisten, sagt knapp die Hälfte. Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbands, ergänzt: „Die Digitalisierung verändert den Handel grundlegend. Je nach Sortiment sind 70 bis 90 Prozent der Kaufentscheidungen digital beeinflusst. Im Gleichschritt wächst auch die Bedeutung innovativer Payment-Lösungen sowohl im stationären als auch im Online-Handel“, und führt weiter aus: „Eine einfache und schnelle Abwicklung von Zahlungen ist für Kunden ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung, wo sie einkaufen.“ Umsatzzahlen zeigen: Unternehmen, die auf den stationären Handel und E-Commerce gleichermaßen setzen, können ihren Umsatz langfristig steigern, Stichwort Omni-Commerce. „Die Zukunft des Bezahlens wird jedenfalls in der Vielfalt der Bezahlmöglichkeiten liegen, die Konsument:innen zur Verfügung stehen werden. Hier finden wir: Je mehr, desto besser“, schließt Birgit Kraft-Kinz, Co-Founderin von P19 und CEO von Kraftkinz, ab.

Das Goldene Horn: Hofer, Billa und Spar sind Werbesieger

Gewinner. In der Kategorie „Flugblatt LEH“ gingen die ersten drei Plätze an Hofer, gefolgt von Billa und Spar. Bei „Flugblatt Handel“ konnte sich Bipa (mit der Agentur AANDRS) vor dm und XXXLutz durchsetzen. Und auch bei den regionalen

→ 

MPreis: Bäckerei Therese Mölk öffnet Werkstor

Nach der Einführung in die Unternehmensgeschichte konnten Besucher*innen den Bäcker- und Konditormeister*innen über die Schultern schauen und Backwaren verkosten. Im Rahmen des „Offenen Werkstors“ konnte man in der Bäckerei Therese Mölk

→ 

Smatrics E-Mobility Talk: Potenzial für Supermärkte und Tankstellen

Ladeinfrastrukturbedarf wird sich verdreifachen. Mit aktuell mehr als 21.000 Ladepunkten gehört das österreichische Ladenetz zu den bestausgebauten in Europa. „Die Nordics, allen voran Norwegen, sind uns jedoch bei der E-Mobilität mit

→ 

Bipa: Neueröffnung in Wien

„Als Drogeriefachhändler mit den österreichweit meisten Standorten sind wir stolz darauf, für unsere Kund:innen in Wien ab sofort unsere neue Filiale im innovativen Layout zu betreiben“, freuen sich die Geschäftsführer Markus Geyer und

→ 

Transgourmet Klagenfurt feierlich eröffnet

Klagenfurt ist neben Villach der zweite Transgourmet in Kärnten, insgesamt betreibt das Unternehmen 16 Standorte in Österreich. Zielgruppe sind mehr als 2.500 Gastronomie- und Tourismusbetriebe sowie Wiederverkäufer, Selbstständige und

→ 
Werbung