REGAL Logo

Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Prosam: Vertriebssupport nimmt zu

Österreichweit betreut Prosam rund 800 Auftragnehmerinnen und Markenartikel Kunden aus LEH und Industrie. Hierfür ist die Full Service Agentur mehrmals wöchentlich in den Märkten unterwegs, um für die laufende Betreuung der Stammplatzierung, Frische der Ware, korrekte Preisauszeichnung und um für die Verfügbarkeit zu sorgen. Ebenso werden Sonderplatzierungen aufgebaut, bestückt und regelmäßig betreut.

Das führt zu rund 20.000 Handelskontakten pro Monat, erzählt Prosam Geschäftsführer Martin Bohonnek und ergänzt: „Wir unterscheiden zwischen der regelmäßigen Betreuung, wie beispielsweise ein wöchentliches Service bei Billa Plus oder Interspar, oder einer zeitlich begrenzten Vertriebsunterstützung für neue Produkte und Sonderaktionen. Dies haben wir gerade mit unseren langjährigen Kunden Unilever im Eisbereich bei über 1.000 LEH-Märkten umgesetzt.“

Logistik. Zu Pandemiezeiten zählte das klassische Merchandising, wie etwa Warenverräumung und Regalbetreuung zu den Hauptaktivitäten des Unternehmens. Momentan verzeichnet das Thema POS Logistik ein starkes Wachstum. Infolgedessen wurde im Vorjahr ein zweites Hochregallager am Standort in Wiener Neustadt angemietet, wodurch nun insgesamt knapp 1.000 Quadratmeter Stellfläche zur Verfügung stehen. „Unser Ziel ist es, unsere Services zu erweitern und ergänzen, dazu gehört POS Logistik und Vertriebsunterstützung.“

Personalmangel. Da der Handel mit Personalmangel zu kämpfen hat steige die Nachfrage nach Ad-Hoc-Merchandising stetig an: „Darunter fallen spontane Einsätze. Also die Regalbetreuung von beispielsweise saisonalen Produkten.“ Darüber hinaus werde auch die Vertriebsunterstützung immer wichtiger erklärt der Geschäftsführer. Auch bei Prosam ist die Mitarbeitersituation eine Herausforderung. Den Lösungsweg erklärt Bohonnek wie folgt: „Wir sind stetig auf der Suche verlässliches Personal zu finden und zu halten. Demzufolge investieren wir bei Prosam in unser Human Resource Team und haben seit heuer eine neue Kollegin, die sich rein um das Thema Recruiting kümmert. Ebenso werden wir Maßnahmen setzen um attraktiver als Arbeitgeber wahrgenommen zu werden.“

Neukunden. Neben den stabilen Bestandskunden stehen für 2023 auch einige Neukunden in der Pipeline: „Wir wollen mit Kunden aus neuen Branchen durchstarten, erste Kontakte aus Gesundheit, Beverage oder DIY wurden bereits geknüpft und stehen kurz vor dem Abschluss.“


Auszeichnung für Sutterlüty

Als Zeichen der Wertschätzung, für die regionalen Marken, ist VOL.AT jährlich auf die Suche nach „Vorarlbergs bester Marke“. Die repräsentative, ungestützte Umfrage zum Thema „Vorarlberger Marken“ führte das Institut Dr. Auer bei der

→ 

Lebensmittel? Am liebsten stationär!

Wo wird am liebsten eingekauft? 83 Prozent der Österreicher:innen tätigen ihre Einkäufe im stationären Handel, wobei jede dritte Person es sogar vorzieht, ausschließlich vor Ort einzukaufen (36 Prozent). Für 48 Prozent der österreichischen

→ 

Voll pflanzlich: Rewe eröffnet veganen Markt

Ein Team aus zwölf Mitarbeitern kümmert sich auf 212 m² um mehr als 2.700 vegane Produkte von rund 300 Marken. Buntes Ladenkonzept: In der Optik wurde auf knalliges Gelb, sattes Grün und Rot gesetzt. Drei Self-Checkout-Kassen sowie

→ 

Kaufland: Online-Start in Österreich

Auf kaufland.at können Kunden aus über 6.400 Kategorien wählen. Dazu zählen etwa Wohnen, Elektronik, Garten & Baumarkt, Küche & Haushalt, Baby & Kind, Sport und Fashion. Mit diesem Schritt wagt sich der Marktplatz erstmals in

→ 

Neuer Spar im Nordbahnviertel

Die Filiale kommt auf rund 700m². Das Sortiment besteht aus rund 10.000 Produkten des täglichen Bedarfs sowie Delikatessen und Schmankerln. Dabei steht Frische klar im Vordergrund. Überzeugen können sich die Kundinnen und Kunden davon in

→ 
Werbung