Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Die neue Kombi-Kiste für die Stiegl-Biere in der 0,33l-Mehrwegflasche präsentiert sich umweltfreundlich aus recyceltem Material. Christian Pöpperl (Chefbraumeister sowie Leiter des Ressourceneffizienz-Teams bei Stiegl) © wildbild.at

Stiegl geht den Mehr-Weg

Werbung

Stiegl lebt seit vielen Jahren den Mehrweg-Kreislauf. So liegt die Mehrwegquote in Österreichs führender Privatbrauerei bei satten 72,6 Prozent (Branchenwert: 58 Prozent).

Jetzt geht man in der Salzburger Privatbrauerei noch einen weiteren Schritt in Sachen Mehrweg-Kreislauf und stellt mit April dieses Jahres als erste österreichische Privatbrauerei auf die 0,33-Liter-Pool-Mehrwegflasche um. Das heißt, die 0,33-Liter-Mehrwegflasche ist jetzt auch im Lebensmittelhandel als Mehrweg-Poolflasche zu haben und wie die 0,5-Liter-Mehrwegflasche österreichweit im Handel retournierbar. Bis dato gab es dieses 0,33-Liter-Mehrweg-Angebot nur für die heimische Gastronomie. Neben den Klassikern Goldbräu und Hell werden demnächst Pils, Bio Paracelsus Zwickl und Bio Paracelsus Glutenfrei in die neue, kleine Pool-Mehrwegflasche gefüllt. Außerdem wird auch die neue Limonade „Stieglitz“ ab April in der 0,33l-Mehrweg-Poolflasche zu haben sein.

Leicht, robust & umweltschonend. Die neue 0,33-Liter Mehrwegflasche aus thermisch gehärtetem Leichtglas ist mit einem Gewicht von 205 Gramm nicht nur um 40 Prozent leichter, sondern auch bruchfester als bisherige. Zudem ist sie auch wesentlich langlebiger, denn sie kann – anstatt wie bisher 20 Mal – nun bis zu 60 Mal wieder befüllt werden.

„Die 0,33-Liter Mehrweg-Poolflasche ist definitiv das Gebinde der Zukunft und eine große Chance für die gesamte Bierbranche in Sachen Nachhaltigkeit“, erklärt dazu Stiegl-Chefbraumeister Christian Pöpperl, der auch Leiter des Ressourceneffizienz-Teams ist. „Mit dieser neuen kleinen Flasche steigern wir unseren Mehrweg-Anteil weiter und schaffen ein attraktives Zusatzangebot und eine echte Alternative für die Konsument:innen“, ergänzt Pöpperl, der in das Projekt 0,33l-Mehrweg im heurigen Jahr rund 800.000 Euro investiert.

Henkel unterstützt wieder Billa-Stiftung Blühendes Österreich

Henkel stellt eine Kofinanzierung in Höhe von 12.500 Euro zur Verfügung. Blühendes Österreich finanziert ausgewählte Projekte mit kooperativem Ansatz, die an der Schnittstelle von Weinbau, Naturschutz und Landschaftspflege agieren. Die

→ 

Vivatis übernimmt Gemeinschaftsverpfleger

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörde übernimmt die GMS Gourmet GmbH, als Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung in Österreich, 100 Prozent der Geschäftsanteile der SV Österreich GmbH. Die SV (Österreich) GmbH,

→ 

„WIR für greencare“: Neuerliche Auszeichnung

In der Begründung der Jury heißt es : „Wenn das Budget knapp ist, sind kreative Konzepte mit einer durchdachten Strategie unerlässlich. „Green Care – Wo Menschen aufblühen“ hat genau das, und zwar ohne jegliches Marketingbudget,

→ 

Vöslauer will Mehrwegquote verdoppeln

Dieses Ziel wurde auch in der Nachhaltigkeitsagenda 2030 verankert, mit der Vöslauer nach und nach nachhaltiger werden will. „Die Einführung der PET-Mehrwegflasche im Frühjahr 2022 markierte einen bedeutenden Schritt in Richtung

→ 

Anker setzt auf die EM

Der zusätzliche sportive Anreiz: Das Beliebteste erhält als Siegerprämie einen Fixplatz im Anker-Sortiment. Das sind die fünf neuen Anker-EM-Stars, die in den Anker-Filialen Appetit auf alle Matches machen werden: „Die Österreicherin “ –

→ 
Werbung