Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

DS Smith ersetzt eine Milliarde Kunststoffteile

Werbung

Das Ziel war hoch gesteckt und konnte dennoch früher erreicht werden. Der international tätige Verpackungsspezialist DS Smith ersetzte bis Mai 2024 mehr als 1,2 Milliarden Kunststoffteile durch Wellpappe-Verpackungslösungen – 16 Monate früher als geplant. Die Ziele wurden im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie im Jahr 2020 gesetzt. In Österreich konnten seither 89 Millionen durch Verpackungen aus Wellpappe substituiert werden. In Osteuropa hat DS Smith etwa die jährliche Menge der ersetzten Kunststoffteile seit 2020 fast verdoppelt.

Designprozess. Die „Circular Design Principles“ und „Circular Design Metrics“ von DS Smith, die in Zusammenarbeit mit der Ellen MacArthur Foundation entwickelt wurden, sind entscheidend für das Erreichen des Milliardenziels und ein wesentlicher Bestandteil des Designprozesses des Unternehmens. 800 Designer und Designerinnen sind hier eingebunden. Bewertet werden beispielsweise Recyclinganteile, Wiederverwertbarkeit, geschätzte CO₂-Emissionen oder Lieferkettenparameter.

Beispiele. Maßgeblich beteiligt an der Umstellung zahlreicher Packungen waren große FMCG Brands. Konkrete Beispiele sind der Ersatz von Obst- und Gemüsetassen oder Schrumpffolien. Dieter Glawischnig, Managing Director bei DS Smith Packaging Austria: „In den letzten vier Jahren hat DS Smith Packaging Austria mehr als 89 Millionen problematische Kunststoffteile durch nachhaltige Verpackungslösungen aus Wellpappe ersetzt. Das entspricht der Substitution von mehr als 60.000 Kunststoffteilen pro Tag. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden arbeiten wir intensiv daran, diesen erfolgreichen Weg fortzusetzen. Kunststoffersatzlösungen wie DS Smith Lift Up unterstreichen unsere Vorreiterrolle in der Kreislaufwirtschaft und den herausragenden Innovationsgeist unseres Teams“.

Henkel unterstützt wieder Billa-Stiftung Blühendes Österreich

Henkel stellt eine Kofinanzierung in Höhe von 12.500 Euro zur Verfügung. Blühendes Österreich finanziert ausgewählte Projekte mit kooperativem Ansatz, die an der Schnittstelle von Weinbau, Naturschutz und Landschaftspflege agieren. Die

→ 

Vivatis übernimmt Gemeinschaftsverpfleger

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörde übernimmt die GMS Gourmet GmbH, als Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung in Österreich, 100 Prozent der Geschäftsanteile der SV Österreich GmbH. Die SV (Österreich) GmbH,

→ 

„WIR für greencare“: Neuerliche Auszeichnung

In der Begründung der Jury heißt es : „Wenn das Budget knapp ist, sind kreative Konzepte mit einer durchdachten Strategie unerlässlich. „Green Care – Wo Menschen aufblühen“ hat genau das, und zwar ohne jegliches Marketingbudget,

→ 

Vöslauer will Mehrwegquote verdoppeln

Dieses Ziel wurde auch in der Nachhaltigkeitsagenda 2030 verankert, mit der Vöslauer nach und nach nachhaltiger werden will. „Die Einführung der PET-Mehrwegflasche im Frühjahr 2022 markierte einen bedeutenden Schritt in Richtung

→ 

Anker setzt auf die EM

Der zusätzliche sportive Anreiz: Das Beliebteste erhält als Siegerprämie einen Fixplatz im Anker-Sortiment. Das sind die fünf neuen Anker-EM-Stars, die in den Anker-Filialen Appetit auf alle Matches machen werden: „Die Österreicherin “ –

→ 
Werbung