REGAL Logo

Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Newsletter REGAL BranchenInfo

Energie-Sparmaßnahmen im Handel

Werbung

Die Stromkosten der Geschäfte sind im Schnitt um Plus 219 Prozent gestiegen. Welche Schritte der Handel zum Energiesparen gesetzt hat, zeigt eine bundesweite Umfrage des Handelsverbandes.

Die Ergebnisse im Detail:

Werbung

Beleuchtung. Drei Viertel aller österreichischen Handelsbetriebe haben bereits flächendeckend auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Weitere elf Prozent planen eine Umsetzung. 36 Prozent setzen auf Bewegungsmelder/Lichtsensoren, um Strom zu sparen. Die Intensität der Beleuchtung haben bereits 39 Prozent reduziert, weitere 16 Prozent planen dies in absehbarer Zeit. Die Hälfte der Händler schaltet Leuchtreklamen spätestens 30 Minuten nach Geschäftsschluss ab. Ein Fünftel hat dies geplant. Auf die Weihnachtsbeleuchtung verzichten möglicherweise 64 Prozent der Geschäfte.

Heizung. 74 Prozent werden im Herbst/Winter die Raumtemperatur in den Verkaufsflächen auf 18-19 Grad senken. EIne regelmäßige Wartung der Heizung führen 92 Prozent der Händler durch. Im Lebensmittelbereich haben bereits 75 Prozent die Kühltemperaturen auf den höchstmöglichen Wert eingestellt, 13 Prozent haben dies noch geplant.

Elektrogeräte und Belüftung. Die Belüftungsanlagen der Geschäfte werden von 45 Prozent der Geschäfte außerhalb der Öffnungszeiten auf ein Minimum heruntergefahren. Zwei Fünftel haben ihre Belüftung von Dauerlauf auf Intervall-Schaltung umgestellt. 40 Prozent haben bereits alle elektrischen Geräte auf Energieklasse A umgestellt. Mehr als die Hälfte der Betriebe setzt auf Zeitschaltuhren für Elektrogeräte. Ein Drittel der Shops hat sonnenreflektierende Fensterfolien eingebaut und ein Viertelsetzt auf Solarpaneels/Photovoltaik am Dach.


Bleibt Spar vorne?

Spar ist Fels in der Brandung Diskonter steuern auf Art „Midlife Crisis“ zu Universitäten zu wenig in der Praxis REGAL: Spar hat im Vorjahr die Marktführerschaft im Lebensmitteleinzelhandel übernommen. Glauben Sie, dass sich Spar

… mehr

Bio Austria mit Rekordwert 2021

Mit 2,5 Milliarden Euro ergab die Auswertung des Bio-Gesamtmarkts 2021 (LEH, Fachhandel, Direktvertrieb und Gastro) einen Rekord-Umsatz. Davon fallen rund zwei Milliarden Euro, etwa 81 Prozent, auf den LEH. Im ersten Halbjahr stieg der

… mehr

50 Jahre Großmarkt Wien

Neben den Betriebsbesuchen waren Bürgermeister Michalen Ludwig, Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck, der Liesinger Bezirksvorsteher Gerald Bischof sowie Wien Holding-Geschäftsführer Oliver Stribl vor Ort. „Die vergangenen 50 Jahre

… mehr

Slowakei bei 14 Prozent Inflation

Lebensmittel sind im Vergleich zu August 2021 um 21 Prozent gestiegen. In Tschechien lag die Inflation im Juli bei 17,5 Prozent. Aufgrund der sinkenden Spritpreise zeigten sich auch hier zuletzt wieder sinkende Werte. Leider ist die

… mehr

Albert baut in Tschechien aus

Albert begann schon 1991 in Tschechien mit einer Filiale in Jihlava (Iglau). 2005 übernahm die Gruppe, zunächst noch unter Hypernova aktiv, 56 Filialen der österreichischen Supermarktkette Julius Meinl. 2014 kaufte Albert 35 Interspar und

… mehr
Werbung