REGAL Logo

Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Mehr zu diesem Thema:

Newsletter REGAL BranchenInfo

Energie-Sparmaßnahmen im Handel

Werbung

Die Stromkosten der Geschäfte sind im Schnitt um Plus 219 Prozent gestiegen. Welche Schritte der Handel zum Energiesparen gesetzt hat, zeigt eine bundesweite Umfrage des Handelsverbandes.

Die Ergebnisse im Detail:

Beleuchtung. Drei Viertel aller österreichischen Handelsbetriebe haben bereits flächendeckend auf LED-Beleuchtung umgerüstet. Weitere elf Prozent planen eine Umsetzung. 36 Prozent setzen auf Bewegungsmelder/Lichtsensoren, um Strom zu sparen. Die Intensität der Beleuchtung haben bereits 39 Prozent reduziert, weitere 16 Prozent planen dies in absehbarer Zeit. Die Hälfte der Händler schaltet Leuchtreklamen spätestens 30 Minuten nach Geschäftsschluss ab. Ein Fünftel hat dies geplant. Auf die Weihnachtsbeleuchtung verzichten möglicherweise 64 Prozent der Geschäfte.

Heizung. 74 Prozent werden im Herbst/Winter die Raumtemperatur in den Verkaufsflächen auf 18-19 Grad senken. EIne regelmäßige Wartung der Heizung führen 92 Prozent der Händler durch. Im Lebensmittelbereich haben bereits 75 Prozent die Kühltemperaturen auf den höchstmöglichen Wert eingestellt, 13 Prozent haben dies noch geplant.

Elektrogeräte und Belüftung. Die Belüftungsanlagen der Geschäfte werden von 45 Prozent der Geschäfte außerhalb der Öffnungszeiten auf ein Minimum heruntergefahren. Zwei Fünftel haben ihre Belüftung von Dauerlauf auf Intervall-Schaltung umgestellt. 40 Prozent haben bereits alle elektrischen Geräte auf Energieklasse A umgestellt. Mehr als die Hälfte der Betriebe setzt auf Zeitschaltuhren für Elektrogeräte. Ein Drittel der Shops hat sonnenreflektierende Fensterfolien eingebaut und ein Viertelsetzt auf Solarpaneels/Photovoltaik am Dach.

Auszeichnung für Sutterlüty

Als Zeichen der Wertschätzung, für die regionalen Marken, ist VOL.AT jährlich auf die Suche nach „Vorarlbergs bester Marke“. Die repräsentative, ungestützte Umfrage zum Thema „Vorarlberger Marken“ führte das Institut Dr. Auer bei der

→ 

Lebensmittel? Am liebsten stationär!

Wo wird am liebsten eingekauft? 83 Prozent der Österreicher:innen tätigen ihre Einkäufe im stationären Handel, wobei jede dritte Person es sogar vorzieht, ausschließlich vor Ort einzukaufen (36 Prozent). Für 48 Prozent der österreichischen

→ 

Voll pflanzlich: Rewe eröffnet veganen Markt

Ein Team aus zwölf Mitarbeitern kümmert sich auf 212 m² um mehr als 2.700 vegane Produkte von rund 300 Marken. Buntes Ladenkonzept: In der Optik wurde auf knalliges Gelb, sattes Grün und Rot gesetzt. Drei Self-Checkout-Kassen sowie

→ 

Kaufland: Online-Start in Österreich

Auf kaufland.at können Kunden aus über 6.400 Kategorien wählen. Dazu zählen etwa Wohnen, Elektronik, Garten & Baumarkt, Küche & Haushalt, Baby & Kind, Sport und Fashion. Mit diesem Schritt wagt sich der Marktplatz erstmals in

→ 

Neuer Spar im Nordbahnviertel

Die Filiale kommt auf rund 700m². Das Sortiment besteht aus rund 10.000 Produkten des täglichen Bedarfs sowie Delikatessen und Schmankerln. Dabei steht Frische klar im Vordergrund. Überzeugen können sich die Kundinnen und Kunden davon in

→ 
Werbung