Das Branchenmagazin für Handel & Industrie

Mohrenbrauerei: Vorreiter mit Leichtglasflasche

Werbung

Als erste Brauerei der Welt setzte die Dornbirner Mohrenbrauerei vor fünf Jahren auf thermisch gehärtetes Leichtglas für 0,33-Liter-Mehrweg-Gebinde. Die innovative Lösung des Schweizer Verpackungsherstellers Vetropack wurde nun mit dem WorldPackaging Award 2024 auf internationaler Ebene prämiert. Seit der Umstellung 2019 sparte die Mohrenbrauerei mit der 30 Prozent leichteren Flasche rund 2.400 Tonnen CO₂. Fünf Jahre nach dem Start des Pioniers aus Dornbirn ziehen andere Brauereien nach.

Nachhaltige Alternative mit Mehrwert. Die 0,33-Liter-Leichtglasflasche verursacht nur ein Viertel der Emissionen herkömmlicher Mehrweg-Flaschen – und punktet gleichzeitig als robuste, komfortable und wirtschaftlich attraktive Alternative. Das bestätigt auch die Erfahrung der Mohrenbrauerei, wie Geschäftsführer Pachole berichtet: „Fünf Jahre nach dem Start glänzen die Flaschen noch fast so wie am ersten Tag. Wir rechnen mit rund 60 Umläufen und damit deutlich mehr Abfüllungen und Jahren als bei Standardflaschen. Das geringe Gewicht erhöht zudem die Transportkapazität pro Lkw und erleichtert den Biergenuss jedes Mal aufs Neue.“

Die Mohrenbrauerei füllt die beliebten Sorten „Spezial“, „Pfiff“ und das Radler-Sortiment in den innovativen Leichtglasflaschen ab. „Gerade kleinere Gebinde werden in den warmen Jahreszeiten gerne unterwegs und im Freien konsumiert. Die Mehrweg-Leichtglasflasche ist die nachhaltige Alternative zur Dose und kühlt das Bier dank der dünnen Wände auch sehr schnell“, betont Pachole.

Henkel unterstützt wieder Billa-Stiftung Blühendes Österreich

Henkel stellt eine Kofinanzierung in Höhe von 12.500 Euro zur Verfügung. Blühendes Österreich finanziert ausgewählte Projekte mit kooperativem Ansatz, die an der Schnittstelle von Weinbau, Naturschutz und Landschaftspflege agieren. Die

→ 

Vivatis übernimmt Gemeinschaftsverpfleger

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wettbewerbsbehörde übernimmt die GMS Gourmet GmbH, als Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung in Österreich, 100 Prozent der Geschäftsanteile der SV Österreich GmbH. Die SV (Österreich) GmbH,

→ 

„WIR für greencare“: Neuerliche Auszeichnung

In der Begründung der Jury heißt es : „Wenn das Budget knapp ist, sind kreative Konzepte mit einer durchdachten Strategie unerlässlich. „Green Care – Wo Menschen aufblühen“ hat genau das, und zwar ohne jegliches Marketingbudget,

→ 

Vöslauer will Mehrwegquote verdoppeln

Dieses Ziel wurde auch in der Nachhaltigkeitsagenda 2030 verankert, mit der Vöslauer nach und nach nachhaltiger werden will. „Die Einführung der PET-Mehrwegflasche im Frühjahr 2022 markierte einen bedeutenden Schritt in Richtung

→ 

Anker setzt auf die EM

Der zusätzliche sportive Anreiz: Das Beliebteste erhält als Siegerprämie einen Fixplatz im Anker-Sortiment. Das sind die fünf neuen Anker-EM-Stars, die in den Anker-Filialen Appetit auf alle Matches machen werden: „Die Österreicherin “ –

→ 
Werbung